Ich möchte heute ein Rezept mit euch teilen, welches ich vor Kurzem kreiert habe. Es schmeckt himmlisch schokoladig und sehr süss, obwohl keine Schokolade darin enthalten ist. Auf sechs Muffins ist ein Esslöffel Ahornsirup und ein Esslöffel Kokosblütensirup verwendet worden. Das Rezept ist vegan und enthält auch keinen raffinierten Zucker. Eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Schokoladenmuffins. Zudem sind sie schnell gemacht und müssen nicht einmal in den Backofen.


Rezept Vegane No-Bake Schoko Muffins (6 Stück)

Zutaten:
60g gemahlene Mandeln, 4 Datteln, 2 Feigen (Tipp: Datteln und Feigen ca. 1 Stunde einweichen, damit sie auch schön weich sind und somit gut zu verarbeiten), 70g Cashewmus (alternativ Mandelmus), 2 EL (ca 13-15g) Kakao ohne Zucker, 1 EL Kokosblütensirup, ca. 20ml Pflanzenmilch (Hafermilch oder Mandelmilch), 50g Kokosjogurt nature, 1 EL Ahornsirup.

 

Zubereitung Boden:
Die gemahlenen Mandeln, die Feigen und die Datteln zu einer homogenen Masse rühren, es sollte ganz gut von Hand gehen, alternativ kann ein Püriermixer verwendet werden. Danach die Masse auf 6 Muffinförmchen verteilen und in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Mittelschicht:
Während die Muffinförmchen gekühlt werden, kann mit der Zubereitung der 2. Schicht begonnen werden. Hierzu das Cashewmus, ca. 8-10g Kakao, 1 EL Kokosbütensirup (alternativ kann Ahornsirup verwendet werden), und die Milch von Hand mischen bis eine Art Schokoladencreme entsteht, diese dann beiseite stellen und mit der 3. Schicht, dem Topping weiterfahren.

Zubereitung Topping:
Das Kokosjogurt, ca. 5g Kakao und den Ahornsirup mischen. Danach die Muffinförmchen aus dem Kühlschrank nehmen und die 2. Schicht darauf verteilen, zuletzt das Topping darüber und alles 1-2 Stunden kalt stellen.

Viel Spass beim nachmachen und geniessen!